Stilepoche: Romantik

Stilepoche: Romantik

Romantik

Die Romantik ist eine kulturgeschichtliche Epoche, die vom Ende des 18. Jahrhunderts bis weit in das 19. Jahrhundert hinein dauerte und sich insbesondere auf den Gebieten der bildenden Kunst, der Literatur und der Musik äußerte. In der Literatur der Romantik (ca. 1795–1848) unterscheidet man Frühromantik (bis 1804), Hochromantik (bis 1815) und Spätromantik (bis 1848). In der Malerei dauert die Spätromantik bis Ende des 19. Jahrhunderts, in der Musik bis Anfang des 20. Jahrhunderts (Gustav Mahler, Richard Strauss). [Weiterlesen...]


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Romantikaus der freien Enzyklopädie Wikipediaund steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.In der Wikipedia ist eine Liste der Autorenverfügbar.

Videos zur Romantik

Buchtipp zur Romantik

Die Kunst der Romantik

Der vorliegende Prachtband zeichnet in über 500 brillanten Abbildungen das eindrucksvolle Bild der faszinierenden kulturellen, intellektuellen und künstlerischen Bewegung der Romantik. Dabei lassen die verschiedenen Kapitel den Leser einen tieferen Einblick in die Zeit gewinnen. Opulent ausgestattet, liefert dieses Buch ein einzigartig umfassendes Bild der Kunst der Romantik in ganz Europa.



Jetzt anschauen oder bestellen auf Amazon.de

Buchtipp zur Romantik

Die Kunst der Romantik

Angetrieben von einer ins Unendliche, Kosmische gerichteten Sehnsucht nach der Heilung der Welt, beschworen die Romantiker die Leidenschaft und Fantasie des Menschen und die göttliche Beseeltheit der Natur. Runge gilt als einer der tiefsinnigsten und wichtigsten Künstler der Epoche. Dieser Einführungsband zeigt sein Schaffen im Kontext der europäischen Romantik.



Jetzt anschauen oder bestellen auf Amazon.de

Buchtipp zur Romantik

Caspar David Friedrich: Die Erfindung der Romantik

Die größte Sonderausstellung Caspar David Friedrichs seit mehr als dreißig Jahren zeigt Werke aus den bedeutendsten Sammlungen. Mit farbigen Abbildungen sämtlicher Exponate gibt der Katalog einen einmaligen Überblick über das uvre des Malers.Noch zu Lebzeiten in Vergessenheit geraten, wurde der Zeitgenosse Kants, Schillers und Goethes zu Beginn des 20. Jahrhunderts wiederentdeckt. Seitdem hat die Caspar David Friedrich-Forschung einen enormen Aufschwung erfahren und widmete sich besonders der politischen und die religiösen Deutung der Bildmotive. Ausstellung und Katalog gehen über diese Werkinterpretationen hinaus und stellen die Frage nach Friedrichs »Erfindung der Romantik«. Hiermit ist zunächst der Aspekt der Bilderfindung gemeint im Sinne der Fiktivität seiner Naturansichten, die Detailrealismus und abstrakte Konstruktion in sich vereinen. Darüber hinaus verweist der Titel auf den epochalen Umbruch, den die Romantik in der Kunst ebenso wie im Denken und Fühlen des bürgerlichen Zeitalters vollzogen hat. Der Katalog enthält Beiträge namhafter Spezialisten. Sieben thematische Bilderkapitel mit wissenschaftlichen Einführungstexten breiten das Schaffen Friedrichs in seiner ganzen Vielfalt aus. Sie berücksichtigen die chronologische Entwicklung des Künstlers ebenso wie seine Konzentration auf einzelne und immer wiederkehrende Themen und Motive.



Jetzt anschauen oder bestellen auf Amazon.de

Buchtipp zur Romantik

Meisterwerke der Romantik: in der Galerie Neue Meister Dresden

Die Kunst- und Residenzstadt Dresden war im frühen 19. Jahrhundert ein bedeutendes Zentrum für die Malerei der Romantik. Viele Künstler, die unsere Vorstellung von der deutschen Romantik prägten, haben sich zeitweise oder ihr Leben lang in Dresden aufgehalten und dort ihr Werk geschaffen – allen voran Caspar David Friedrich, der sich 1798 in Dresden niederließ und bald zum Mittelpunkt eines illustren Kreises von Bewunderern und Schülern wurde. Angezogen von seinem Ruf als Erneuerer der Malerei, von der Schönheit der sächsischen Landschaft und Raffaels Sixtinischer Madonna in der weithin bekannten Gemäldegalerie, machten junge Künstler auf ihrem Weg nach Rom gerne Station in Dresden – einige blieben, andere trugen die Ideen der Romantik als Deutschrömer oder Nazarener in die Welt. Gerd Spitzer, Oberkonservator an der Dresdner Galerie Neue Meister im Albertinum, stellt die weltberühmte Romantik-Sammlung des Museums in 50 ausgewählten Gemälden vor: Werke von Caspar David Friedrich, Johan Christian Dahl, Carl Gustav Carus, Georg Friedrich Kersting, Ludwig Richter, Carl Blechen, Friedrich Overbeck, Ferdinand Olivier, Julius Schnorr von Carolsfeld und vielen anderen sind hier ganzseitig und in Farbe abgebildet und werden in ausführlichen Beschreibungen erläutert. Biographien mit Selbstbildnissen bzw. Portraits der Künstler und ein Beitrag von Ulrich Bischoff, seit 1994 Direktor der Galerie Neue Meister, beschließen den Band.



Jetzt anschauen oder bestellen auf Amazon.de

Buchtipp zur Romantik

Dahl und Friedrich: Romantische Landschaften

Die Malerfreunde Caspar David Friedrich (1774–1840) und Johan Christian Dahl (1788–1857) haben fast zwei Jahrzehnte zusammen in Dresden gelebt und gearbeitet – »in gegenseitiger Anerkennung ihr Werk fördernd«, wie Carl August Böttiger 1825 treffend bemerkte. Dahl und Friedrich waren nicht nur die beiden Hauptvertreter romantischer Landschafts­malerei in der Elbestadt, sondern gaben in ihrem inspirierenden künstlerischen Dialog auch vielfältige Anregungen für die nachfolgende Maler­generation. Das Katalogbuch erscheint anlässlich einer Ausstellung, die vom Osloer Nasjonal­museet for kunst, arkitektur og design und von den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden gemeinsam organisiert wurde.



Jetzt anschauen oder bestellen auf Amazon.de

Buchtipp zur Romantik

Aquarelle und Zeichnungen aus Romantik und Biedermeier: Die Sammlung "Andenken meiner Zeitgenossen" des Bernhard Hausmann (1784-1874)

Die ab 1833 von Bernhard Hausmann zusammengetragene Sammlung bietet einen reichhaltigen Überblick über künstlerische Strömungen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, von der Romantik über das Biedermeier bis hin zum Realismus. Der Kunstliebhaber Bernhard Hausmann aus Hannover gehörte 1832 zu den Gründern des dortigen Kunstvereins und hatte daher intensiven Kontakt zu Künstlern seiner Zeit. Dies nutzte erzum Aufbau einer breit gefächerten eigenen Kollektion zeitgenössischer Arbeiten auf Papier. Der hier vorgelegte Katalog enthält eine wissenschaftliche Bearbeitung aller erhaltenen 216 Werke. In einer Einführung stellt die Autorin die Persönlichkeit Hausmanns vor und ordnet die Sammlung in ihren historischen Kontext ein. Der Band liefert damit einen wichtigen Beitrag zur Kunst- und Kulturgeschichte des 19. Jahrhunderts. Hervorragend repräsentiert ist die Ära Ludwigs I. in München mit ihren umfassenden Gestaltungsprojekten sowie zahlreichen Münchner Landschaftsmalern. Unter den deutschen Künstlern in Italien ragen Joseph Anton Koch, Johann Christian Reinhart, Heinrich Kniep, Julius Schnorr von Carolsfeld, Friedrich Overbeck und Friedrich Olivier heraus. Auch die Düsseldorfer Schule spielt eine wichtige Rolle. Eine Spezialität bilden Werke holländischer Künstler. Alle Werke werden mit Abbildungen vorgestellt, ein umfangreicher Tafelteil zeigt die schönsten Werke in ihrer ursprünglich erhaltenen Farbigkeit. Register ermöglichen das Auffinden einzelner Bildinhalte.



Jetzt anschauen oder bestellen auf Amazon.de

Buchtipp zur Romantik

Klassizismus & Romantik: Architektur, Skulptur, Malerei, Zeichnung

Dieser reich illustrierte Band gewährt dem Betrachter einen umfassenden Überblick über die Fülle und Vielgestaltigkeit der Architektur und bildenden Kunst zwischen 1750 und 1848. Während der Klassizismus eindeutig die Rückbesinnung auf die klassische antike Kunst und Architektur meint, ist Romantik ein weitaus vieldeutigerer Begriff, der in erster Linie mit einer geistigen Haltung des Kunstschaffenden zu tun hat. Dieses umfassende Werk bringt dem Leser durch fachkundige Darstellungen die vielfältigen Aspekte dieser spannenden Epoche auf anschauliche Weise näher. Aus dem Inhalt: Ideengeschichtliche Grundzüge der Neuzeit von der Renaissance bis zur Romantik / Architektur des Klassizismus und der Romantik / Architektur des Klassizismus / Der Landschaftsgarten / Skulptur des Klassizismus / Klassizismus und Romantik: Europas Malerei zwischen den Revolutionen / Zeichnungen des Klassizismus und der Romantik



Jetzt anschauen oder bestellen auf Amazon.de

Werke der Romantik

Bücher zur Romantik

Sie suchen Bücher zur Romantik? Auf folgenden Websites können Sie Bücher zur Romantik finden:

Auf Google Books finden Sie viele Bücher zur Romantik.

Bücher zur Romantik bei Google Books finden   

Im KIT-Bibliothekskatalog finden Sie Bücher zur Romantik.

Bücher zur Romantik im KIT-Bibliothekskatalog finden   

Auf ZVAB können Sie Bücher zur Romantik kaufen.

Bücher zur Romantik auf ZVAB kaufen   

Bildarchive zur Romantik

Sie suchen Bilder von den Kunstwerken der Romantik? In folgenden Bildarchiven finden Sie Bilder der Romantik:

Im Bildarchiv Bildindex finden Sie viele Bilder der Romantik.

Bilder der Romantik im Bildarchiv anzeigen   

Auf Google Bilder finden Sie viele Bilder der Romantik.

Bilder der Romantik auf Google Bilder anzeigen   

Videos zur Romantik

Sie suchen Videos zur Romantik? Auf folgenden Websites finden Sie Videos zur Romantik:

Auf Google Videos finden Sie viele Videos zur Romantik.

Videos zur Romantik auf Google Videos anzeigen   

Websites zur Romantik

Sie suchen Informationen zur Romantik? Auf folgenden Websites finden Sie Informationen zur Romantik:

Auf Google finden Sie zahlreiche Websites, die sich mit der Romantik befassen.

Websites, die sich mit der Romantik befassen, auf Google anzeigen